Baumkuchen

Zutaten:

6 Eier
125 g Butter
125 g Zucker
½ Bio-Zitrone
1 Vanilleschote
60 g Mehl
60 g Speisestärke
Salz
evtl. 2 EL Quittenbrand
125 g Quittengelee
220 g Schokolade für die Kuvertüre

Zubereitung:

Eier trennen, weiche Butter und Zucker mit dem Handrührer schaumig schlagen,
Eigelb nach und nach zugeben

Zitrone heiß abspülen, trocknen, Schale abreiben,
Vanillemark aus der Schote kratzen

Mehl und Speisestärke mischen, nach und nach zusammen
mit der Zitronenschale und dem Vanillemark unter die Creme rühren

Eiweiß und Salz zu steifem Schnee schlagen, vorsichtig unter den Teig heben

Backblech mit Backpapier auslegen, evtl. Backrahmen verwenden
(20 cm Seitenlänge – besser: 1 ½-fache Teigmenge),
Backofen auf höchster Stufe vorheizen

2 El Teig auf dem Bleck verstreichen
(bzw. etwas mehr, falls kein Backrahmen verwendet wird),
1-2 min goldbraun backen,
gebackene Schicht wieder mit rohem Teig bestreichen und backen,
etwa 7 Schichten so backen

Aufpassen, dass die Ränder nicht schwarz werden!

Baumkuchen abkühlen lassen,
Oberfläche evtl. mit Zahnstocher einstechen und mit Quittenbrand beträufeln,
Gelee erwärmen und auf den Baumkuchen streichen, fest werden lassen,
Baumkuchen in Würfel schneiden und mit geschmolzener Schokolade überziehen

Schmeckt sehr lecker!