Datteltaler – eine Währung, nach der man süchtig wird!

Teig:
2 Eiweiß
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
½ Fläschchen Rum-Aroma
1 Messerspitze gemahlener Zimt
50 g abgezogene, gemahlene Mandeln + 50 g abgezogene, gehackte Mandeln
100 g entkernte, in kleine Stücke geschnittene Datteln
20 g (= 2 schwach gehäufte EL) Speisestärke
und etwa 100 Oblaten (Durchmesser 4 cm )
Zum Verzieren:
Etwas Kuvertüre oder Schokolade

Auf geht's:
Das Eiweiß zu steifem Eisschnee schlagen. Er muss so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Darunter nach und nach Zucker, Vanillinzucker, Rum-Aroma und Zimt schlagen.

Die Mandeln und die Datteln auf den Eischnee geben, die Speisestärke darüber sieben, alles vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren !!!). Den Teig jeweils knapp 1 cm dick auf eine Oblate streichen, mit einer zweiten Oblate bedecken und auf ein Backblech legen (gut zusammendrücken!)

Ab in den Ofen:
Gas:
Regler 1–1½ / Strom: 120–150 °C, mittlere Schiene
Backzeit: insgesamt etwa 20 min. Dabei nach ca. 10 min Oblaten nochmals andrücken, nach dem Backen evtl. umdrehen und nochmal andrücken.

Abschluss:
Das Gebäck vollständig erkalten lassen. Die Kuvertüre (nach Belieben Schokolade) im Wasserbad bei schwacher Hitze so lange erwärmen, bis sie sich glattrühren lässt.
Die Datteltaler etwas schräg von 2 Seiten oder zur Hälfte in den Guss tauchen.