Gott sei uns nah mit deinem Licht

Dreikönigsfest in Achberg

„Gottes Stern leuchte. Leuchte herein in unsere Welt. Wir brauchen dein Leuchten.“ So begann Pfarrer Galm den Gottesdienst zum Fest der Heiligen Drei Könige. Und er stellte in der Predigt die Frage, ob die Leuchtkraft der Herrlichkeit Gottes verloren gegangen sei. Er sprach von drei Aufforderungen an die Kirche aber auch den Einzelnen: Stehe auf und werde licht! Dabei ist „licht“ kein Nomen sondern ein Verb. Werde offen für das Licht Gottes. Blick auf! Hebe den Kopf, höre auf, nur nach innen zu schauen und um dich selbst zu kreisen. Schau umher! Gehe mit offen Augen durch die Welt. Die Herrlichkeit Gottes ist dort, wo die Menschen durchfluten werden vom Licht Gottes.
Die große Schar von Sternsingern, die normalerweise am Ende des Gottesdienstes ausgesandt wird, um den Segen in die Häuser zu tragen, fehlte dieses Jahr. Stellvertretend trug eine einzelne Gruppe den Segensspruch vor und die Pastoralreferentin Mirjam Schweizer bat die Gottesdienstbesucher, in diesem Jahr den Segen für Haus und Wohnung selber anzubringen. Kinder und Jugendliche haben dazu in den letzten Wochen Segenstüten mit der Botschaft der Sternsinger befüllt und an die Haushalte verteilt. „Kindern Halt geben“ ist das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion von „Kinder helfen Kindern“. Die Achberger unterstützen mit ihren Spenden zwei Projekte, die eng mit Achberg verbunden sind: Krankenhaus, Schule und Werkstätten der Missionsbenediktiner in Tansania und das Krankenhaus und die Schule der Missionsdominikanerinnen in Bolivien. Hier kommt jeder Cent dort an, wo er dringend gebraucht wird. Mehr Informationen zu den beiden Projekten finden Sie auch auf unserer Homepage.
Herzlichen Dank für Ihre Spende!- AK