Sternsingeraktion: Missionsprojekte die wir unterstützen

Ein großes Dankeschön sagen die Kinder aus Bolivien und Tansania. Ein großes Dankeschön sagen auch wir vom Kirchengemeinderat und vom Pastoralteam.
Die Achberger Bürger haben bisher unglaubliche 7875,96 Euro gespendet. Obwohl die Sternsinger nicht von Haus zu Haus ziehen und den Segen persönlich bringen konnten, kamen viele große und kleine Spenden zusammen. Eigentlich heißt das Motto der Sternsinger "Kinder bringen Segen". Diesmal sind Sie es, die den Kindern in Bolivien und Tansania Segen und eine Zukunft geben.

Ndanda in Tansania: Krankenhaus, Schule und Werkstätten der Missionsbenediktiner

In der Benediktinerabtei Ndanda wirkt seit 1970 Abt (em.) Dionys Lindenmaier OSB. Der gebürtige Achberger trat als 21-Jähriger in die Missionsbenediktinerabtei St. Ottilien ein. Nach der Priesterweihe wurde 1970 er als Missionar nach Tansania ausgesandt. Mehr über Ndanda hier.
Wenn Sie die Arbeit von Abt (em) Dionys direkt unterstützen möchten: Das Spendenkonto der Missionsprokura St. Ottilien IBAN DE89 7005 2060 0000 0146 54 Verwendungszweck: Ndanda – P. Dionys
Die Hälfte der jährlichen Sternsingerspenden aus Achberg kommen den Kindern im Krankenhaus in Ndanda zu Gute.

Forestal in Bolivien Krankenhaus und Schule der Missionsdominikanerinnen

Die Achberger sind den Missionsdominikanerinnen in Forestal, Bolivien eng verbunden. Schwester Lucy leitet dort das Krankenhaus und die Schule. Der Kontakt nach Forestal ist wegen Schwester Andrea Hammel (+11.11.2014) entstanden, die die Missionsstation in Forestal mitbegründet hat.
Ein Bericht über die Arbeit in Forestal hier.

Wenn Sie die Arbeit in Forestal direkt unterstützen möchten: Das Spendenkonto der Missionsprokura der Dominikanerinnen Kloster Schlehdorf IBAN DE48 7035 1030 0000 1044 30 Verwendungszweck: Spende Forestal
Die Hälfte der jährlichen Sternsingerspenden aus Achberg kommen den Schülern in der Schule in Forestal für die Schulspeisung zu Gute.

Im Sommer 2019 besuchte die Schweizerin Corina Gerster Forestal. In ihrem Blog könnt ihr sehr lebendig nachlesen, was Sie dort erlebt hat. 
https://thetravellingc.wordpress.com/2019/08/04/krankenstation-forestal-bolivia/
https://thetravellingc.wordpress.com/2019/08/05/die-schule-in-forestal-bolivia/
https://thetravellingc.wordpress.com/2019/08/19/santa-cruz-forestal-bolivia/

Im Kontinente Heft vom Jahr 2015 der Missionsdominikanerinnen ist auf Seite 8 und 9 ein Artikel über das Leben von Schwester Andrea http://www.kontinente-media.org/downloads/19-25-31-33-0115.pdf 

Unterwegs für die Sternsinger

Von der Sternsingeraktion gibt es jedes Jahr einen Film über ein Land: Tansania 2013 und Bolivien 2016

Weltgebetstag der Frauen

Vanuatu: 2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen aus dem pazifischen Inselstaat.
Gottesdienst in Achberg am Freitag, den 5. März 2021 um 18:00 Uhr in der Kirche in Esseratsweiler. Schon heute herzliche Einladung.
Bitte Corona-Regeln beachten – Maskenpflicht und Zettel mit Kontaktdaten, Name, Adresse, Tel. Nr. mitbringen
Aufgrund der Corona-Situation feiern wir den Weltgebetstagsgottesdienst in Achberg in diesem Jahr in reduzierter Form. Wir wollen trotzdem für und mit den Frauen aus Vanuatu beten und in Wort und Bild über den pazifischen Inselstaat informieren. (Die anschließende Feier im Saal kann dieses Jahr nicht stattfinden).
Ansprechpartnerinnen des ökumenischen Weltgebetstagsteams in Achberg sind: Hertha Danner, Monika Weible-Haas, Annemarie Kraus und Sylvia Manz
Wer nicht kommen kann, auf Bibel TV wird am 5.3.2021 um 19:00 Uhr der WGT-Gottesdienst aus Münster gezeigt.

Simbabwe 2020: Bericht vom Achberger Gottesdienst 2020

Solwenien 2019: Da der Termin auf den Fasnachtsfreitag fiel, fand in Achberg leider keine Feier statt.

Surinam 2018: Bericht vom Achberger Gottesdienst 2018
Das Achberger Team unterstützte 2018 die Weltgebetstags-Aktion „Stifte machen Mädchen stark!“. Dabei wird durch Recycling von leeren Schreibgeräten Geld erzielt, das syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp Schulunterricht ermöglicht. Es gab Sammelboxen für leere Stifte (Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte ...) Ende Juli 2018 schickten wir ein großes Paket mit 18 Kilo leeren Stiften an die Aktion. Danke allen, die mitgesammelt haben.

Aktion Hoffnung Kleidersammlung

Straßensammlung Nächster Termin: Erst im Juni 2021
Jedes Jahr im Frühjahr machen wir bei der Aktion Hoffnung Kleidersammlung mit. Die Sammelsäcke liegen dann rechtzeitig in den Kirchen zur Mitnahme aus. Die gesammelten Textilien aus der Straßensammlung werden direkt in der Sammelzentrale in Laupheim sortiert.

Aktion Hoffnung Container in Esseratsweiler:
Sie können Ihre nicht mehr benötigten Textilien auch in die grünen Container an der Achberghalle einzuwerfen.
Wer ist Aktion Hoffnung?
Aktion Hoffnung ist eine kirchliche Hilfsorganisation unserer Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sie sammelt gut erhaltene und noch tragbare Kleidung, sowie auch Haushaltstextilien, Bettwäsche und Schuhe.  Mehr Infos: www.aktion-hoffnung.org    www.sammelzentrale-laupheim.de  www.fairwertung.de
Bericht zur Sammlung 2020 hier.

Briefmarken fürs Kloster

Abgestempelte Briefmarken mit ca 1 cm Rand sammeln wir im Pfarrbüro in Achberg.
Gerne können Sie mitmachen und Briefmarken im Pfarrbüro abgeben oder im Umschlag in den Briefkasten geben. Wenn genügend zusammengekommen sind, senden wir sie ans Kloster Reute.
Dort werden sie nochmals zurechtgeschnitten, sortiert und weiterverkauft. Der Erlös daraus wird für Hilfe für Kinder z.B. in Indonesien verwendet. Mehr Infos dazu hier: