Bericht aus der Sitzung des gemeinsamen Ausschusses der SE vom 10. Oktober

In der Sitzung des gemeinsamen Ausschusses der Seelsorgeeinheit „An der Argen“ wurden am 10. Oktober in Amtzell hauptsächlich die Regelungen während der Vakanz der Pfarrerstelle in Amtzell diskutiert. Zur Information und Beratung war auch Dekanatsreferent Stephan Wiltsche anwesend.

Die Ausschreibung der Pfarrerstelle ist am 15. September im Kirchlichen Amtsblatt der Diözese erschienen. Meldefrist ist bis zum 25. Oktober 2017. Die Vergabesitzung findet am 7. November statt – sollten Bewerbungen vorliegen. Auch wenn Bewerbungen vorliegen, ist nicht davon auszugehen, dass die Stelle vor Herbst 2018 besetzt wird. Die nächste Ausschreibung erfolgt im Frühjahr.

Seit 25. September 2017 ist Pfarrer Erhard Galm als Administrator für alle sieben Kirchengemeinden zuständig. An die 2. Vorsitzenden der Nord-Gemeinden ergeht eine Unterschriftsbevollmächtigung und Delegation durch den Administrator. Als Ansprechpersonen aus dem Pastoralteam vor Ort bestimmt sind: Gemeindeassistent Georg Wößner für Amtzell und Pfärrich, Pastoralreferentin Mirjam Schweizer für Achberg und Haslach sowie Pfarrer Erhard Galm für Roggenzell, Schwarzenbach und Primisweiler. Die Ansprechpersonen sind in den Sitzungen anwesend. Im Zweifelsfall ist Pfarrer Galm für alle Gemeinden Ansprechperson.

Ab dem 1. Advent gilt als 2. Gottesdienstzeit an Sonntagen 10.30 Uhr, damit zwischen den beiden Gottesdiensten genug Zeit für Absprachen bleibt. Vorerst wird Pfarrer Cristea Zarioiu hauptsächlich als Aushilfe in den Gemeinden eingesetzt. Pfr. Zarioiu und Pfr. Galm wechseln im 14-tägigen Rhythmus zwischen Nord und Süd. Es wird voraussichtlich mehr Wort-Gottes-Feiern geben.