Gott sei Dank – Dank sei Gott!

AMTZELL – Dass es etwas Besonderes zu feiern gab, sah und roch man bereits beim Betreten der Amtzeller Kirche.

Der Geruch von Brot empfing die Besucher der Wort-Gottes-Feier am 1. Oktobersonntag. Und am Seitenaltar erfreute ein Arrangement aus farbenprächtiger Erntekrone und einem Mandala aus Getreide, Kartoffeln, Äpfeln, Kastanien, weiterem Obst und Gemüse Auge und Herz.

Der Gottesdienst stand ganz im Zeichen des Dankes, Dank für das Ergebnis menschlicher Arbeit und Dank dem Geber. Das Bild der Fülle, das das Herz berührte, machte bewusst, dass alles Geschenk ist von Gott, der uns liebt, und letztlich auch Auftrag, seine Liebe anderen nicht zu verweigern.

Am Ende des Gottesdienstes, der von der Band der Musikkapelle schwungvoll mitgestaltet wurde, gesellte sich ein langer Zug aus Kleinkindern und ihren Eltern mit ihren Erntegaben zu den Feiernden. Kinder und Eltern hatten gleichzeitig im Haus der Gemeinde Erntedank gefeiert und empfingen nun mit allen anderen Gottesdienstbesuchern den Schlusssegen.

Nach dem Gottesdienst konnte Brot gegen eine Spende für Machakos mitgenommen werden und auch eine Kiste Äpfel stand zum Teilen bereit.