Renovation der Amtzeller Lourdesgrotte

AMTZELL – Jahrein und jahraus ist die Lourdesgrotte den Einflüssen der Witterung ausgesetzt. Der Zahn der Zeit, Regen, Schnee und Frost haben diesem kleinen Heiligtum mitten in Amtzell im Verlauf der letzten Jahre hart zugesetzt. Nachdem in den beiden vergangenen Jahren immer wieder Steine aus dem Gemäuer herausgebrochen sind, war es dringend notwendig, etwas dagegen zu unternehmen.

In vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben Herr Alfred Heidel und Herr Franz Wagner die Schäden an der Lourdesgrotte ausgebessert. Was ursprünglich nur eine überschaubare Reparatur sein sollte, hat sich dabei zu einem größeren Unternehmen entwickelt. Immer wieder hat sich im Laufe der Arbeiten gezeigt, dass die Substanz der Grotte schlechter ist als angenommen, und darum sind nun eine ganze Menge Gips, Beton und Steine verbaut worden, um der Grotte für die nächsten Jahre wieder ihre Standfestigkeit zu geben.

Ein herzliches Vergelt´s Gott und unser Dank gilt den beiden Handwerkern Herrn Heidel und Herrn Wagner, die viel Zeit, Mühe und Arbeit investiert haben, um die Lourdesgrotte auch für die kommenden Generationen zu erhalten.

Pfr. Schniertshauer