Übernahme einer Orgelpfeifenpatenschaft

Im Zuge der Kirchensanierung erfolgen nun auch die dringend erforderlichen Reinigungs- und Wartungsarbeiten an unserer Orgel.

Unsere gesamte Orgel, 1992 eingeweiht, ist mit Schimmel befallen und muss neben der fälligen Generalüberholung aufwändig gereinigt werden, was ebenfalls teuer zu Buche schlägt

Wie werde ich Patin oder Pate einer Orgelpfeife?

Die Patenschaft ist leicht zu erwerben. Wählen Sie eine Pfeife im Orgelpfeifenplan aus (siehe unten) und spenden Sie den angegebenen Betrag. Weitere Verpflichtungen sind mit einer Pfeifenpatenschaft nicht verbunden.

Die Spendenhöhe beträgt je nach Pfeifengröße 25€, 50€, 100€, 200€ oder 500€. Pfeifen, für die bereits eine Patenschaft übernommen wurde, werden hier auf der Homepage im Orgelpfeifenplan gekennzeichnet.

Eine Patenschaft können Sie auch verschenken – etwa zur Taufe oder Geburtstag - oder zum Andenken an einen lieben Verstorbenen.

Auf Wunsch wird Ihr Name mit der dazugehörigen Pfeife auf einer Spendentafel verewigt. Auch Beschenkte können hier benannt werden. Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde und eine Spendenbescheinigung.

Bei Fragen zur Orgelpfeifenpatenschaft können Sie sich auch gerne unter der Nummer 0151/61484407 abends ab 17 Uhr melden.

Natürlich stehen Ihnen auch die Mitglieder des Kirchengemeinderates gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Für Ihre Hilfe und Unterstützung sagen wir Ihnen: Vergelt's Gott!

 

Den Plan mit Pfeifen, die noch für eine Patenschaft zur Verfügung stehen, finden Sie hier:

Das Formular zur Anmeldung einer Orgelpfeifenpatenschaft finden Sie hier.