Oktoberfest mit Filmenacht

Von 11.10 auf 12.10.2019 feierten die Ministranten aus Primisweiler ein Oktoberfest mit Filmenacht.

Zum Einstieg machten wir eine kleine Kennenlernrunde. Anschließend wurde nach Brezeln geschnappt. Nach den ersten paar Runden Spiele gab es Abendessen - Wurstsalat dazu Bratkartoffeln - lecker. Ein großer Dank geht an Juliane Nadig, Silvia Schindele und Margot Sailer, die uns bekochten. Nach dem leckeren Essen ging es mit Spielen weiter. Auf dem Nagelbalken draußen haben wir viele Runden gehämmert.

Aber wir hatten ja nicht nur ein Oktoberfest, sondern auch eine Kino Nacht vor uns. Gegen 22 Uhr richteten wir uns für die Kino Nacht ein und schauten dann 2 Filme an.

Am nächsten Morgen gab es Frühstück. Zopf mit Nutella, Marmelade und Honig. Zum Abschluss von unserem Oktoberfest mit Filmenacht hörten wir uns noch eine Oktoberfest-Geschichte an. Es wurden dann die Ministranten auch bald abgeholt.

Uns Oberministranten hat es auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht.

 

Unsere Oberministranten aus Primisweiler

Alle 2 Jahren werden die OMIs neu gewählt.

Allerdings musste nach der Wahl 2017 dieses Jahr schon wieder gewählt werden, denn leider verabschiedeten sich Katrin Sailer und Nils Schlegel. Beide hatten zum Juli 2018 ihren 10- jährigen Ministrantendienst aus berufl Gründen beendet und gaben auch ihre Ämter als Oberministrant nun ab.

Dieses Amt hatte Katrin 5 Jahre inne und Nils ein Jahr. Beide wurden mit einem kleinen Geschenk verabschiedet.

Zur Wahl stellten sich mehrere Minstranten und das Ergebnis fiel folgt aus.

Daniel Sailer: 18 Stimmen, Milena Strodel: 17 Stimmen, Timo Nadig: 16 Stimmen und Marius Stauber 16 Stimmen

Herzlichen Glückwunsch!

Freizeitaktivitäten der Ministranten aus Primisweiler

Unsere Ministranten dürfen neben dem Ministrieren auch viele gemeinsame Aktivitäten unternehmen.

Ausflug mit den Ministranten

Am Freitag, den 31. Mai 2019 sind wir, die Ministranten aus Primisweiler, zusammen zum Zelten gegangen. Am Vormittag haben wir uns getroffen und sind mit dem Fahrrad an den Gitzenweilerhof gefahren. Das Gepäck wurde in ein Auto verladen, so dass wir ohne diese Last radeln konnten.

Auf unserem Weg dorthin sind wir alle ins Schwitzen gekommen. Nach einer Pause an einer Kapelle fuhren wir in der Hitze weiter. Als wir dann gegen 2 Uhr am Zeltplatz ankamen, haben wir die Zelte aufgebaut und uns eingerichtet. Nach dieser Anstrengung gönnten wir uns erst mal ein Bad im Pool.

Als wir dann am Abend noch gut gegessen haben und miteinander spielten, sind wir danach müde auf unsere Isomatten gefallen, die einige von uns draußen ausbreiteten. Der Samstag war sehr entspannt,  da wir uns am Pool aufgehalten haben, an dem man nicht sicher vor den Oberministranten war, die einen gerne mal in den Pool warfen. Abends spielten wir alle zusammen lustige Spiele. Zum Abschluss haben wir noch in der Abendsonne Pizza gegessen.

Am nächsten Morgen räumten wir alle zusammen die Zelte ab. Als alles wieder eingepackt und im Transportauto verstaut war, fuhren wir gemütlich mit dem Fahrrad zurück, wo wir dann in Primisweiler erschöpft und manche mit einem Sonnenbrand auf der Haut, aber trotzdem glücklich ankamen.

Der Ausflug war wie jedes Jahr toll und dieses Jahr hat das Wetter auch super mitgespielt.

Vielen Dank an die zwei Betreuer Silvia und Stephan und natürlich an die Oberministranten!

Bericht: Ida Friedrich

Bild: Daniel Sailer

Minikegeln

Am Freitag, den 01.02.2019 waren wir, die Ministranten Primisweiler, beim Kegeln im Gasthof Kleber in Haslach. Da es ein Faschingskegeln war, kamen viele von uns mit sehr kreativen Kostümen.

Wir trafen uns um 17.45 Uhr am Gemeindehaus Primisweiler und anschließend fuhren Eltern uns nach Haslach. Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und kegelten gute 1 ½ Stunden. Wir bekamen eine Portion Pommes und ein Getränk spendiert.

Allen hat es so viel Spaß gemacht. Mancher wollte sogar nicht einmal zum Essen eine Pause machen.Natürlich durfte ein kleines Gruppenfoto nicht fehlen. Es wurde sehr viel gelacht, dass bei dem ein oder anderen sogar kleine Tränen vor Lachen in den Augen standen.

Hiermit auch noch einen herzlichen Dank an alle Eltern die für uns das Privat-Taxi gemacht haben und an alle, die uns den schönen Abend ermöglicht haben.

D'Arge nab

Die Ministranten bei ihrer Fahrt auf der Argen bei Wangen im Allgäu.