Roggenzeller Bibelwanderwege

2003, im Jahr der Bibel, wurden die Roggenzeller Bibelwanderwege ins Leben gerufen. Damals war die Restaurierung der meisten Wegkreuze und Bildstöckle abgeschlossen und es bot sich an, diese Zeugnisse der Volksfrömmigkeit mehr in den Blick zu nehmen. Die erste Auflage der Bibelwanderwege orientierte sich am Rosenkranzgebet, die Wege hießen folglich: der Freudenreiche, Schmerzhafte, Glorreiche und Lichtreiche.

Bei der Neuauflage der Wege im Jahr 2006 haben wir uns an den Evangelisten orientiert und die Wegkreuze mit entsprechenden Bibelstellen versehen. Die Streckenführung war die gleiche.

Die Bibelwanderwege sollen Gelegenheit geben, bei einer Wanderung auf schönen Nebenwegen sich an den genannten Stationen auf einen Bibeltext einzulassen, das Kreuz oder das Bildstöckle zu betrachten und die aufkommenden Gedanken mit auf den weiteren Weg zu nehmen.

Matthäusweg

Start ist bei der Pfarrkirche in Roggenzell.

1. Station ist das Wegkreuz beim Hof Spieler

2. Station das Missionskreuz in Bettensweiler

3. Station das Missionskreuz in Hüttenweiler

4. Station ist dann das Bildstöckle in Gugelis

Markusweg

Der Ausgangspunkt ist wieder die Kirche in Roggenzell,
dann geht es über das Marterl an der Scherbergasse zur

1. Station, dem Wegkreuz Ried.

2. Station ist das Bildstöckle Ried

3. Station das Wegkreuz in Strohdorf

4. Station dann  Lourdesgrotte bei der Burg.

Lukasweg

Ausgangspunkt wie immer die Pfarrkirche Roggenzell

1. Station ist das Wegkreuz Dabetsweiler

2. Station das Missionskreuz Schillerhalde

3. Station Bildstöckle Dabetsweiler / Trollenhof

4. Station dann das Wegkreuz Dabetsweiler 

Johannesweg

Start ist bei der Kirche in Roggenzell, die

1. Station das Wegkreuz am Ortsausgang

2. Station dann das Missionskreuz in Moos

3. Station ist das Wegkreuz am Buckelhof

4. Station das Wegkreuz in Hub

5. Station ist das Friedenskreuz Hochberg

6. Station das Marienbildstöckle vor Roggenzell