Firmung

Das Sakrament der Firmung wird oft auch als „Sakrament der Mündigkeit“ bezeichnet, das heißt, die Entscheidung dafür liegt bei den Jugendlichen. Bei der Taufe haben die Eltern stellvertretend für die Jugendlichen den Glauben bekannt. Nun sind die Jugendlichen gefragt. Mit der Firmung werden sie volle Mitglieder der katholischen Kirche – mit allen Rechten und Pflichten.

Das Wort „Firmung“ kommt vom lateinischen „firmare“ und heißt übersetzt „bestärken, festigen, ermutigen“. Die Firmung ist das Sakrament der Bestärkung im Christsein. Die Kraft des Heiligen Geistes ermutigt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen.

Firmung in der SE

Einmal im Jahr wird in unserer Seelsorgeeinheit das Sakrament der Firmung gespendet. Bischof Gebhard Fürst selber oder ein von ihm beauftragter Weihbischof oder Domkapitular aus Rottenburg kommt in unsere Seelsorgeeinheit, um den Jugendlichen das Sakrament der Firmung zu spenden. Die Firmgottesdienste finden in Amtzell (für die Firmbewerber/-innen aus Amtzell, Haslach und Pfärrich) und in Schwarzenbach (für die Firmbewerber/-innen aus Primisweiler, Roggenzell, Schwarzenbach und Achberg) statt.

Gefirmt werden in der Regel Jugendliche der 9. Klasse. Sie werden jeweils im Sommer angeschrieben und zu einem Info-Abend und zur Firmvorbereitung eingeladen.

Wir bitten um Verständnis, falls jemand keine Einladung bekommt. Die Jugendlichen, die in einer der Schulen im Dreieck Wangen/Lindau/Ravensburg die 8. Klasse besuchen, sind nicht zentral erfasst. Selbstverständlich sind alle eingeladen, die sich zum jeweiligen Termin firmen lassen möchten – auch ältere Jugendliche und Erwachsene, die das Sakrament der Firmung noch nicht empfangen haben, dies aber nachholen wollen.

Für die Firmanmeldung ist eine Taufbescheinigung vom Taufpfarramt notwendig, wenn die Taufe nicht in der Gemeinde gespendet worden ist, in der die Anmeldung zur Firmung erfolgt.

Verantwortlich für die Firmvorbereitung in der SE:
Gemeindeassistentin Verena Vey

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das jeweilige Pfarrbüro.

Firmung 2020

50 Jugendliche unserer Seelsorgeeinheit waren seit September 2019 gemeinsam unterwegs und haben sich mit Verena Vey auf die Feier der Firmung vorbereitet.

Neben einem Sozialen Projekt und Gottesdiensten haben die Jugendlichen auch an den monatlichen Veranstaltungen teilgenommen. Unter anderem haben sie zum Thema Heart Beads Armbänder gebastelt, die dabei helfen sollen, auch im Alltag zur Ruhe und Besinnung zu kommen. Am Aktionstag haben die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Paten verschiedene Dinge gebastelt und Gespräche anhand von biblischen Zitaten geführt.

Im Januar haben alle gemeinsam den Jugendgottesdienst in der Jugendkirche Joel in Ravensburg besucht. In der Stunde der Stille hatten die Jugendlichen dann die Gelegenheit zu Gesprächen und zur Beichte und konnten sich an verschiedenen Stationen Gedanken zu unterschiedlichen Themen machen.

Der Höhepunkt folgte am Sonntag den 08. März 2020. In Haslach und Roggenzell haben die jungen Menschen ihre Firmung von Offizial Weißhaar empfangen.

Wir freuen uns, dass sich so viele junge Menschen für den gemeinsamen Weg zur Firmung entschieden haben und nun durch den heiligen Geist in ihrem Glauben bestärkt wurden.

Das Pastoralteam bedankt sich bei allen die zur Gestaltung und Durchführung der Firmvorbereitung und der Firmfeier beigetragen haben. Insbesondere den Kirchengemeinden Haslach und Roggenzell, in denen die Feiergottesdienste stattgefunden haben. Ein besonderer Dank geht auch an den Kirchenchor Primisweiler unter der Leitung von Frau Sauter und dem Masithi Chor aus Haslach unter der Leitung von Herr Leierseder für die musikalische Gestaltung der Feiern.

Auch bei Herr Offizial Weißhaar wollen wir uns für die Spendung der Firmung bedanken.