Krankensalbung

Das Sakrament der Krankensalbung kann jeder Gläubige empfangen, der sich in einer schwierigen gesundheitlichen Situation befindet. Dieses Sakrament macht die Zuwendung Jesu zu den Kranken sichtbar und erfahrbar und schenkt denen, die es empfangen, Trost, Frieden und die Kraft und den Beistand des Heiligen Geistes.

Die Krankensalbung kann man in seinem Leben auch öfter empfangen. Sie ist – wie der Name sagt – nicht nur ein Sakrament für Sterbende, sondern auch eine Hilfe bei ernsten Krankheiten und in den Gebrechlichkeiten des Alters.

Wenn Sie das Sakrament der Krankensalbung empfangen wollen, dürfen Sie jederzeit Pfarrer Erhard Galm anrufen. Nach Terminabsprache kommt der Priester dann ins Haus und spendet das Sakrament der Krankensalbung.

Eine gemeinschaftliche Feier der Krankensalbung, in der ganz besonders zum Ausdruck kommt, dass die ganze Gemeinde mit ihrem Gebet und ihrem Glauben die Bitten der Kranken mittragen wollen, findet z. T. auch im Gemeindegottesdienst statt.

Fragen zur Krankensalbung

Wer kann die Krankensalbung empfangen?
Die Krankensalbung kann vor einer schwierigen Operation oder auch beim ersten Anzeichen einer schweren Erkrankung empfangen werden. Menschen jeden Alters, die gesundheitliche Probleme haben, oder auch alte, gebrechliche Menschen können das Sakrament empfangen. Die Krankensalbung kann auch mehrfach empfangen werden.

Was geschieht bei der Krankensalbung?
Mit den Zeichen der Handauflegung und Salbung von Stirn und Händen des/der Kranken durch den Priester und mit den dazugehörigen Gebeten ist die ganze Handlung auf die Stärkung des Kranken gerichtet. Sie will auch Geschenk der Hoffnung auf Leben und ewiges Leben bei Gott sein.